Lobbyzirkel: Unterschied zwischen den Versionen

Aus LobbyWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Lobbyzirkel)
(Lobbyzirkel)
Zeile 1: Zeile 1:
 
== Lobbyzirkel ==
 
== Lobbyzirkel ==
 
* [[Adlerkreis]]
 
* [[Adlerkreis]]
thema
 
18 politik&kommunikation | Mai 2003
 
Die Top 80 Salons und Netzwerke im Überblick
 
Willkommen im Club
 
Wer in Wirtschaft und Politik Einfluss haben will, braucht auch einflussreiche Menschen. Doch die richtigen Verbindungen
 
wollen früh geknüpft sein. Regelmäßige Zusammenkünfte, Gesprächskreise und exklusive Runden gibt es Hunderte
 
in der deutschen Hauptstadt. Viele besitzen phantasievolle Namen, manche viel Geld, einige werden von einflussreichen
 
Gästen besucht. Wir sprachen mit Salonièren, Stammgästen verschiedener politischer Salons und anderen gut
 
vernetzten Politikprofis, um Ihnen 80 der wichtigsten Salons und Netzwerke vorstellen zu können, in denen Macher
 
aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft die zukünftigen Ideen der Republik formen. Trotz intensiver Recherche und
 
Sorgfalt ist dies eine offene Liste, kein ultimatives Ranking.
 
Foto: David Ausserhofer
 
thema
 
28 politik&kommunikation | Mai 2003
 
Gründer und Veranstalter:
 
Ekkehard Münzing (EADS), Alexander
 
Edenhofer (Post AG), Jan
 
Mönikes (Kanzlei Weiland+Partner)
 
* Gründung: 2001
 
Veranstaltungen:
 
Hintergrundsgespräche („unter 3“)
 
mit jungen Entscheidern aus Legislative
 
und Exekutive (geschlossen)
 
Ort:
 
wechselnd, in Unternehmensrepräsentanzen
 
und Verbandszentralen
 
Frequenz: ca. 6 Mal im Jahr
 
Teilnehmerzahl: 20 - 25
 
Besonderheiten:
 
Beim Forum Junge Lobby Berlin
 
handelt es sich um jüngere Interessenvertreter,
 
mehrheitlich zwischen
 
30 und 40 Jahre alt.
 
Kontakt:
 
Tel.: 0175 / 18 21 371
 
ekkehard@muenzing.info
 
Veranstalter: jährlich wechselnder
 
ehrenamtlicher Vorstand
 
Gründer: Bundesverband der
 
Deutschen Industrie (Berlin), Stifterverband
 
für die Deutsche Wissenschaft
 
(Essen) und einige Privatpersonen
 
aus der Wirtschaft
 
* Gründung:
 
1958 in Bad Tönisstein (Eifel)
 
Veranstaltungen:
 
jährliche Mitgliederversammlung und
 
10 bis 15 themenbezogene Veranstaltungen
 
im Jahr; monatliche Treffen
 
in den Regionen
 
(geschlossen)
 
Ort:
 
vorwiegend in Deutschland (insbesondere
 
Berlin) sowie im Ausland
 
Teilnehmerzahl: von 20 - 30
 
bei regionalen Veranstaltungen bis
 
250 bei Jahrestagungen
 
Besonderheiten:
 
Netzwerk von 600 Mitgliedern im
 
In- und Ausland, die sich für die Ziele
 
des Kreises ehrenamtlich engagieren;
 
dezentral organisiert, interdisziplinär,
 
generationsübergreifend; Förderung
 
von mehr Internationalität
 
in Bildung, Ausbildung und Personalpolitik;
 
Programme insbesondere
 
für international orientierten Führungsnachwuchs
 
und Studenten.
 
Kontakt:
 
Tönissteiner Kreis e.V.
 
Haus der Deutschen Wirtschaft
 
Breite Straße 29
 
10178 Berlin
 
info@toenissteiner-kreis.de
 
Junge Lobby Berlin Tönissteiner Kreis
 
Veranstalter: Hansgeorg Hauser
 
Gründer:
 
Hermann-Wolfgang Lehning u.a.
 
* Gründung: 1972 in Bonn
 
Veranstaltungen:
 
Gespräche mit wechselnden Persönlichkeiten
 
(geschlossen)
 
Ort:
 
wechselnde Orte in Berlin, zumeist
 
bei den jeweiligen Sponsoren
 
Frequenz: alle 4 – 6 Wochen
 
Teilnehmerzahl: 25
 
Besonderheiten: Hintergrundkreis
 
für „Senior Lobbyists“
 
Kontakt:
 
Commerzbank
 
Büro Berlin
 
Hansgeorg Hauser
 
Pariser Platz 1
 
10117 Berlin
 
Tel.: 030 / 22 60 72 00
 
hansgeorg_hauser
 
@commerzbank.com
 
Adlerkreis
 
Jan Mönikes
 
Gründer und Veranstalter:
 
Kathrin Schmidt
 
* Gründung: März 2000
 
Veranstaltungen:
 
BNW-Medien&Politik-Party im 90°
 
(1 Mal im Monat), BNW-Lounge im
 
BKA-Luftschloss (1 Mal im Jahr),
 
(geschlossen)
 
Teilnehmerzahl: 200 - 400
 
Besonderheiten: „Afterwork“-
 
Meetings im Club 90 Grad bei ausgelassener
 
Atmosphäre. Einladung
 
erfolgt auf persönlicher Ebene.
 
Kontakt: berlinnetwork@web.de
 
Gründer und Veranstalter:
 
Dr. Dietrich Birk, Manfred
 
Volker Haberzettel (Konzernbevollmächtigte
 
für
 
Wirtschaft und Politik)
 
* Gründung: 8. Mai 2001
 
Veranstaltungen:
 
EWC, branchenübergreifende
 
Informations- und
 
Diskussionsrunden zu
 
energie- und wirtschaftspolitischen
 
Themen
 
(geschlossen)
 
Ort: Büro für Wirtschaft und Politik
 
der EnBW AG
 
Frequenz: 3 - 4 Mal im Jahr
 
Teilnehmerzahl: 20 - 50
 
Besonderheiten:
 
Kurze Impulsreferate; freie Diskussionen;
 
auf 2 Stunden begrenzt;
 
gute Kontaktmöglichkeiten.
 
Kontakt:
 
Energie- und WirtschaftsClub
 
Sony Center am Potsdamer Platz
 
Bellevuestr. 5
 
10785 Berlin
 
Tel.: 030 / 25 75 12 11
 
Fax: 030 / 25 75 12 50
 
info@holding-berlin.enbw.com
 
Energie- und WirtschaftsClub
 
Berlin Networking
 
Dr. Dietrich Birk Manfred Volker Haberzettel
 
Kathrin Schmidt
 
Veranstalter:
 
Reinhold Robbe, Karl Hermann
 
Haack (Sprecher)
 
Gründer: Abgeordnete der
 
SPD-Bundestagsfraktion
 
* Gründung: 1992
 
Veranstaltungen:
 
- Seeheim-Frühjahrstagung (April)
 
und SEEHEIM Herbsttagung (Oktober/
 
November)
 
- Seeheim-Gespräche mit Referenten
 
aus Politik, Wirtschaft und Publizistik
 
zu tagesaktuellen Themen
 
(in der Regel offen)
 
Ort: wechselnd (Landesvertretungen,
 
Botschaften, Bundestag etc.)
 
Teilnehmerzahl:
 
ca. 50 - 100
 
Besonderheiten:
 
Der Seeheimer Kreis versteht sich
 
als der pragmatische Teil der SPD,
 
so die Selbstdarstellung der Gruppe.
 
Reform und Modernisierung
 
sind Leitbegriffe des Kreises. Vereinsmitglieder
 
sind Abgeordnete
 
bzw. ehemalige Abgeordnete der
 
SPD-Bundestagsfraktion. Allerdings
 
kann jeder bei Antrag auf Aufnahme
 
in den Verteiler an den öffentlichen
 
Seeheim-Veranstaltungen
 
teilnehmen.
 
Kontakt:
 
DIE SEEHEIMER e.V.
 
c/o Reinhold Robbe, MdB
 
Deutscher Bundestag
 
Platz der Republik 1
 
11011 Berlin
 
Tel.: 030 / 227 700 34
 
Seeheimer.robbe@bundestag.de
 
Der Seeheimer Kreis
 
Gründer und Veranstalter:
 
Leif Miller, Leiter der NABU Bundesvertretung
 
in Berlin
 
* Gründungsdatum: 25. Juni 1999
 
Veranstaltungen:
 
NABUsalons (2 Mal im Jahr)
 
NABUtalks (parlamentarische
 
Abende des NABU zu umwelt- und
 
naturschutzpolitischen Themen,
 
mind. 2 Mal im Jahr)
 
(geschlossen)
 
Ort: NABU Bundesvertretung
 
Teilnehmer: ca. 125
 
Besonderheiten:
 
Der NABU hat die Berliner Salonkultur
 
wieder aufleben lassen - einmal
 
eine andere Art und Weise, die
 
Umwelt- und Naturschutzbewegung
 
voran zu bringen. Seit der
 
Eröffnung der NABU-Bundesvertretung
 
in Berlin (1999) war der NABU
 
Gastgeber von 10 Salonveranstaltungen,
 
bei denen prominente
 
Gäste aus
 
Politik, Wirtschaft
 
und
 
Kultur sich zu
 
Umwelt- und
 
N a t u r -
 
s c h u t z t h e -
 
men unterhielten.
 
Das
 
NABUsalon-
 
Orchester Inflagranti begleitet die
 
Gäste musikalisch mit Liedern aus
 
den 50er bis 80er Jahren durch den
 
Abend. Das Büffet wird aus ökologischen
 
und regionalen Produkten
 
aus dem Land Brandenburg durch
 
das Catering des NABU-Erlebniszentrums
 
Blumberger Mühle zusammen
 
gestellt und zubereitet.
 
Kontakt:
 
NABU Bundesvertretung
 
Invalidenstraße 112
 
10115 Berlin
 
Tel.: 030 / 28 49 84-0
 
bv.berlin@NABU.de
 
www.nabu.de
 
NABUsalon
 
Leif Miller
 
Reinhold Robbe (re.) u. Karl Hermann Haack (Mitte)
 
  
 
http://www.kathrin-schmidt.de/presse/pdf/netzwerke.pdf
 
http://www.kathrin-schmidt.de/presse/pdf/netzwerke.pdf

Version vom 18. April 2007, 16:03 Uhr

Lobbyzirkel

http://www.kathrin-schmidt.de/presse/pdf/netzwerke.pdf

Wissenschaftliche Bearbeitung

  • Die Rolle informativer Netzwerke in Berlin und Brüssel bei den Lobbyisten wird beleuchtet in der Arbeit "Unternehmenslobbyismus" von Karsten Wenzlaff


Quellen